Personaler Blog

In diesem Blog schreiben HR-Experten über ihr jeweiliges Fachgebiet. Lesen Sie welche Meinung andere Personaler zu verschiedenen Personal- themen haben.

Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

10 Mai 2011 - 15:28Motivation ist mehr…

Vor einiger Zeit las ich einen in Tweet über Motivation von Maik Schulze. Der Tweet erwähnte eine Harvard-Studie, die Einflussfaktoren der Mitarbeitermotivation beschrieben hat: Fortschritte bei der Arbeit, Ziele, finanzielle Anreize und Anerkennung. Das hörte sich für mich nicht wirklich nach neuen Erkenntnissen an, das alles ist seit ca. 20-40 Jahren bekannt, ein Mix aus Maslows Bedürfnispyramide, Lockes und Lathams Zielsetzungstheorie und dem Job Characteristic Model von Hackman und Oldham.  Die ominöse Harvardstudie konnte ich leider nicht finden, einen weiterführenden Link gab es nicht.

Aus meiner Sicht ist eine so beschränkte Motivationsbetrachtung schädlich. Die Zielsetzungstheorie ist die neuste der gennanten Theorien und wurde 1990 veröffentlicht, aber seitdem gibt es auch noch weitere Ergbnisse zur Mitarbeitermotivation und ziemlich gute Experimente und Studien. Es zeigt sich deutlich, dass es nicht DEN Einflussfaktor gibt, der immer wirkt. Es gibt viele Faktoren, die sich in unterschiedlichen Arbeitssituationen unterschiedlich auswirken. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht alle Mitarbeiter gleich sind und optimalerweise auch noch unterschiedlich motiviert werden müssten. Zum Thema Motiation gibt es ein sehr kurzweiliges Youtube-Video, das ein paar Ergebnisse zu Motivation mehr “malt” und zeigt, dass wir Menschen und unsere Motivation nicht wirklich auf die im Tweet genannten Faktoren in einer Rangreihe reduziert werden können:

 

Christian Reiss | 7 Comments | Tags: Allgemein, Compensation & Benefit, Führung, Retention Management

19 August 2009 - 17:41Und nochmal Talentmanagement…

Nachdem auf Personaler Online noch vor Kurzem die Teilnahme an einer Veranstaltung zum Thema Talentmanagement verlost wurde, ist auch in diesem Beitrag Talentmanagement das Thema. Der neuste Personaler Comic wirft einen Blick auf die Mitarbeiter, die vom Talentmanagement betroffen sind, weil sie davon nicht betroffen sind. Aber seht selbst:

Talentmanagement

Christian Reiss | No Comments | Tags: Allgemein, Retention Management

28 April 2009 - 10:52Gewinnen Sie die kostenlose Teilnahme an der Talent Masters 2009

Talent Management ist in vielen Unternehmen ein wichtiges Thema. Es kann, bei richtiger Anwendung, verschiedene positive Entwicklungen im Unternehmen hervorrufen:

  • Es macht das Unternehmen interessanter für Bewerber.
  • Leistungsträger werden stärker an das Unternehmen gebunden.

Talent Masters 2009Mit einher gehen dabei natürlich auch Punkte wie empfundene Wertschätzung und Motivation. Ganz ausführlich möchte ich an dieser Stelle gar nicht über das Talent Management schreiben, denn ganz ausführlich wird dieses Thema am 24. und 25. Juni in Berlin behandelt. Dort findet die Talent Masters 2009 statt. Diese Veranstaltung bereitet das Thema Talent Management in Workshops und Vorträgen mit renommierten Experten auf. Und wir bei Personaler Online verlosen mit unserem Kooperationspartner econique einmal die kostenlose Teilnahme an dieser Veranstaltung. Der Wert des Preises liegt bei 1950 Euro.  (weiterlesen …)

Christian Reiss | 3 Comments | Tags: Allgemein, Retention Management

19 August 2008 - 19:40Die Lügen der Personaler

Und wieviele Personaler beluegen den Bewerber, wenn es um Mitarbeiterfoerderung, Aufstiegschancen, etc. geht?

Dieses Zitat ist ein Kommentar von Didi auf meinen Beitrag über gefälschte Lebensläufe. Ein äußerst interessanter und wichtiger Kommentar, der einen Sachverhalt beim Namen nennt, den ich vor allem beim Head Hunting, aber auch von Personalern in einer Personalabteilung kenne. Wenn ein Bewerber gewollt wird, dann wird das Gras grüner und der Himmel blauer. Die vermeintliche Stelle wird auf einmal zum Sprungbrett für den Karrierestart und Sätze wie “Wer hier ein Jahr arbeitet, der wird später überall in der Branche genommen!” kommen nur allzu leicht über die Lippen. Auch wenn das Unternehmen branchenweit vollkommen unbekannt ist.  (weiterlesen …)

Christian Reiss | 2 Comments | Tags: Allgemein, Recruiting, Retention Management

7 August 2008 - 22:04Werden Sie familienfreundlich, jetzt!

Zusammen mit dem Studentenmagazin ZEIT Campus untersuchte die HIS Hochschul-Informations-System GmbH wie bereits vor 2 Jahren das Leben von Studenten. Wie glücklich sind Studenten, welche Ziele und Wünsche haben Studenten? Auf diese Fragen versucht die Untersuchung Antworten zu liefern. Die Studie vor zwei Jahren dient als interessanter Vergleich zu den aktuellen Ergebnissen und zeigt Entwicklungen im Leben und in den Einstellungen von Studenten.

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigten, dass die aktuelle Studentengeneration Familie und Partnerschaft als wichtiger einstuft, als die Studenten, die an der Studie vor zwei Jahren teilnahmen. 72 % der Befragten finden es sehr wichtig sich der Familie und Partnerschaft zu widmen. Das sind 5 % mehr als vor zwei Jahren. Das Gegenteil war beim Thema Beruf und Karriere der Fall. Im Gegensatz zur ehemaligen Studentengeneration ist der aktuellen weniger wichtig Führungspositionen zu erreichen (von 57 % auf 47 %), Karriere zu machen und Anerkennung im Beruf zu erhalten.  (weiterlesen …)

Christian Reiss | 2 Comments | Tags: Personalmarketing, Retention Management

26 Juni 2008 - 12:31Schwer verdientes Geld wird nicht riskiert

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Arbeits- & Organisationspsychologie (2008(2), 91 – 96) beschreibt Stephan Muehlbacher in seiner Studie zwei Experiemte, die auf dem ersten Blick nichts mit Personalarbeit zu tun haben, deren Ergebnisse auf den zweiten Blick aber schon Relevanz für die Personalarbeit besitzen.

In der Studie geht es darum, ob Arbeitnehmer eher Steuer hinterziehen, wenn sie ihr Geld hart erarbeitet haben, oder wenn sie ihr Geld leicht verdienen. Ein wichtiger Faktor bei Steuerhinterziehungen ist natürlich das Risiko erwischt zu werden. Dieses Risiko wurde den Versuchteilnehmern mitgeteilt. Die Chance und das Risiko Geld durch Steuerhinterziehung zu gewinnen, oder zu verlieren war bekannt.

Es zeigte sich, dass man bei schwer erarbeitetem Geld eher das Risiko scheut erwischt zu werden und im Endeffekt weniger Geld zu haben, als wenn man ehrlich gewesen wäre. Leicht verdientes Geld wird eher riskiert. Die Annahme, dass gerade diejenigen, die ihr Geld schwer erarbeiten, versuchen noch schnell leichtes Geld zu bekommen, indem sie Steuer hinterziehen, kann man zurückweisen, da in diesem Falleine größere Risikoaversion zu tragen kommt.

Ein Fazit ist also: Schwer erwirtschaftetes Geld wird nicht riskiert.

Ein Fazit, das auch im Personalbereich zu beachten ist. (weiterlesen …)

Christian Reiss | 1 Comment | Tags: Allgemein, Retention Management

11 April 2008 - 12:14Sportevents während der Arbeitszeit angucken

Die Los Angeles Times berichtete letzten Monat über Unternehmen, die es ihren Mitarbeitern erlauben während ihrer Arbeitszeit Sportveranstaltungen zu verfolgen. Als Beispiel wurde die March Madness genannt. Mit dem Wahnsinn im März sind die drei Wochen gemeint, in denen das Endspielturnier des College-Basketballs in den USA augetragen wird.  Innerhalb dieser drei Wochen im März läuft in Amerika nur noch College-Basketball. Die Sportseiten der Zeitungen sind zu 90% gefüllt mit Berichten über dieses Sportevent. Die meisten Amerikaner sind mit irgendeinem College verbunden und fiebern mit ihrem Team mit. Wenn ihr Team herausfliegt, dann halten sie zum Team ihres Vaters, oder ihrer Freunde. Ein wahnsinniges Spektakel, das unglaublich viel Arbeitszeit vernichtet.

John Challenger, Präsident des Outsourcinganbieters Challenger, Gray & Christmas Inc, schätzt, das jährlich durch die March Madness amerikaweit 1,2 Milliarde Dollar vernichtet werden. Brooke Pfautz, Geschäftsführer einer Hypothekenbank, möchte aus dieser Situation gewinn schlagen. Er läßt nun schon bereits zum zweiten Mal während der March Madness einen Großbildschirm aufstellen, auf dem die Mitarbeiter während ihrer Arbeitszeit die Basketballspiele sehen können. (weiterlesen …)

Christian Reiss | No Comments | Tags: Allgemein, Personalmarketing, Retention Management

31 März 2008 - 11:29Das Gehirn Ihrer Mitarbeiter

Wie arbeitete das Gehirn? Forscher habe zu dieser Frage bereits eine Menge Ergebnisse produzierte.  Von der Anwendung einiger Ergebnisse im Personalbereich handelt ein Artikel aus dem HR-Magazine der Society For Human Resource Management (SHRM). Unter dem Titel “Brain at Work” zeigt die Adrienne Fox auf, welche Grundsätze HR-Manager befolgen sollten und auf welchen Erkenntnisse sie zurückzuführen sind.

Hier einige Hihglights: (weiterlesen …)

Christian Reiss | 2 Comments | Tags: Allgemein, Führung, Retention Management

30 Januar 2008 - 12:17Personalmarketing für wenig Geld

Der zweite Teil des Podcasts von Jobs.de handelt vom Personalmarketing. Bei diesem Thema zeichnete sich vor alle Eberhard von Rundstedt, Geschäftsführer der Rundstedt & Partner GmbH, als amüsanter und interessanter Erzähler aus. Er gibt Mittelständlern Tipps, wie dieses ihr externes Personalmarketing verbessern können. Seine These: 1. Vieles im Personalmarketing kostet nicht die Welt und 2. Gehalt ist nicht alles.

Konkret schlägt er Mittelständlern Personalberaterinnen vor, die das Personalmarketing aus ihrer Wohnküche machen. Die sind auf jeden Fall schon deswegen günstiger, weil sie keine teure Miete finanzieren müssen. Schämen bräuchten sich die Mittelständler dabei auch nicht, denn die fahren ja auch keinen Ferrari, sondern einen Ford Touran, warum sollten sie dann das Geld teuren multinationalen Konzernen in den Rachen werfen? (weiterlesen …)

Christian Reiss | 5 Comments | Tags: Personalmarketing, Retention Management