Personaler Blog

In diesem Blog schreiben HR-Experten über ihr jeweiliges Fachgebiet. Lesen Sie welche Meinung andere Personaler zu verschiedenen Personal- themen haben.

Kalender

Oktober 2018
M D M D F S S
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

31 März 2008 - 11:29Das Gehirn Ihrer Mitarbeiter

Wie arbeitete das Gehirn? Forscher habe zu dieser Frage bereits eine Menge Ergebnisse produzierte.  Von der Anwendung einiger Ergebnisse im Personalbereich handelt ein Artikel aus dem HR-Magazine der Society For Human Resource Management (SHRM). Unter dem Titel “Brain at Work” zeigt die Adrienne Fox auf, welche Grundsätze HR-Manager befolgen sollten und auf welchen Erkenntnisse sie zurückzuführen sind.

Hier einige Hihglights:

  • Schlaf ist entscheidend, um Gelerntes zu verarbeiten und später abrufen zu können.
  • Wenn ein Mensch Fairness und Respekt wahrnimmt, zeigen die Regionen im Gehirn Aktivität, die es auch beim Genuß von gutem Essen tun
  • Der Serotoninspiegel im Gehirn erhöht sich, wenn der Vorgesetzte Respekt gegenüber seinem Mitarbeiter zeigt. Serotonin ist ein sogenanntes “Glückshormon”.
  • Unsicherheit ist Gift für das Gehirn und kann die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen senken.

Christian Reiss | 2 Comments | Tags: Allgemein, Führung, Retention Management

Comments:

  1. Wirklich interessant. Mit diesem Wissen kann man einiges optimieren.

  2. “Unsicherheit ist Gift für das Gehirn und kann die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen senken.”

    Nach Mihaly Csikszentmihalyi entsteht Flow, wenn man Unsicherheit in Sicherheit verwandelt. Eine gewisse Unsicherheit und Lust auf Neues ist daher die Basis für Flow, Lust und Glück. Die Portion “Glückshormone” gibt es dann natürlich gratis :-)
    Der Gehirnforscher Gerhard Roth geht noch weiter und meint, dass nur durch Angst Neues entsteht.

    Eine der neuen Regeln für Erfolg ist der gekonnte Umgang mit erhöhter Unsicherheit und Unplanbarkeit.

Add a Comment