Personaler Blog

In diesem Blog schreiben HR-Experten über ihr jeweiliges Fachgebiet. Lesen Sie welche Meinung andere Personaler zu verschiedenen Personal- themen haben.

Kalender

Mai 2008
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

29 Mai 2008 - 13:34Recruiter in Rumänien

Da möchte man kein Recruiter in Rumänien sein. Im Manpower 2008 Talent Shortage Survey zeigt sich in welchen Staaten es die größten Probleme gibt offene Stellen zu besetzen. 73 Prozent der 841 Recruiter aus Rumänien, gaben an, dass sie Schwierigkeiten bei der Besetzung von Stellen haben.

Zum Vergleich: In Deutschland gaben lediglich 34 Prozent an, dass sie Probleme bei der Besetzung von offenen Stellen hätten. Und hier die Top10 der Ländern mit der größten Recruitingproblematik:  (weiterlesen …)

Christian Reiss | 1 Comment | Tags: Allgemein, International HR, Recruiting

26 Mai 2008 - 20:01Bundesarbeitsgericht zur Urlaubsabgeltung bei zweiter Elternzeit

 Mit dem Urlaub und der Elternzeit verhält es sich so: Wenn wegen einer Elternzeit noch ein Anspruch auf Resturlaub bestand, so muss der Arbeitgeber nach der Elternzeit diesen im laufenden oder im nächsten Urlaubsjahr gewähren. So steht es im Gesetz, nämlich im § 17 Absatz 2 BEEG :

„(2) Hat der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin den ihm oder ihr zustehenden Urlaub vor dem Beginn der Elternzeit nicht oder nicht vollständig erhalten, hat der Arbeitgeber den Resturlaub nach der Elternzeit im laufenden oder im nächsten Urlaubsjahr zu gewähren.“

Dieser Passus stand inhaltsgleich auch im § 17 Absatz 2 des BerzGG, das bis zum 31.12.2006 Geltung hatte.

Wenn nun das Arbeitsverhältnis während der Elternzeit endet (weiterlesen …)

Roland Hoheisel-Gruler | 2 Comments | Tags: Arbeitsrecht

25 Mai 2008 - 10:19Streichung der Dreimonatsfrist

Die Finanzverwaltung hatte Anfang des Jahres für die Einsatzwechseltätigkeit die Dreimonatsfrist für die Fahrtkosten und Übernachtungskosten aufgegeben. Dadurch wird die Abrechnung deutlich erleichtert und es können die tatsächlichen Fahrtkosten bzw. die pauschalen km-Sätze geltend gemacht werden. Vorsicht ist jedoch dabei walten zu lassen, dass die Verpflegungsmehraufwendungen hiervon nicht betroffen sind und weiterhin der Dreimonatsfrist unterliegen.

Eine saubere Trennung von Dienstreisen und Entsendungen ist daher weiterhin in der Praxis anzuraten. Nicht nur die steuerliche , sondern auch die SV-rechtliche Betrachtung ist hierbei wichtig. So ist bei einer Ausstrahlung weiterhin eine Entsendebescheinigung oder eine Ausnahmevereinbarung über die DVKA zu beantragen.

Annika Wolter | No Comments | Tags: International HR

23 Mai 2008 - 18:03eLearning und Humor

Nicht jeder Tag ist 1. April, aber Humor ist ja auch, wenn man trotzdem lacht, und Anlässe dafür gibt es nicht nur am 1. April. Neben dieser selbsttherapeutischen Variante, zu der sicherlich gelegentlich federführende Personalerinnen und Personaler in Veränderungsprojekten zurückgreifen, kann Humor auch Vorbehalte lockern, Verkrampfungen lösen und Gemeinschaft stiften. Das wissen mittlerweile viele Seminaranbieter: Lachseminare sind schließlich Trend und können sich damit rühmen, den einzigen Lernstoff zu vermitteln, der ansteckend ist. (weiterlesen …)

Onno Reiners | No Comments | Tags: E-Learning

10 Mai 2008 - 15:59Geschlechtsspezifische Benachteiligung

Das Bundesarbeitsgericht hat sich in einer Entscheidung vom 24. April 2008 mit der Frage auseinandergesetzt, wann eine geschlechtsspezifische Benachteiligung wegen Schwangerschaft vorliegt.

Der jetzt entschiedene Fall hatte zwarnoch das „alte” Recht, also vor dem Inkrafttreten des AGG zu beachten. Gleichwohl sind die der Entscheidung zugrunde liegenden Überlegungen auch auf die Vorschriften des AGG anwendbar. (weiterlesen …)

Roland Hoheisel-Gruler | 1 Comment | Tags: Allgemein, Arbeitsrecht

10 Mai 2008 - 15:33Wirksam Arbeitsverträge befristen

Es kommt immer wieder vor, dass das Schriftformerfordernis bei der Befristung eines Arbeitsvertrages nicht beachtet wird. Dabei ist dies zwingende gesetzliche Vorausssetzung, denn wenn ein Arbeitsvertrag wirksam befristet werden soll, dann muss dies schriftlich geschehen. So steht es im § 14 Abs. 4 TzBfG :

„(4) Die Befristung eines Arbeitsvertrages bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.”

Wenn nun also diese Befristungsabrede nur mündlich getroffen wurde, so ist diese unwirksam, da gegen diese Vorschrift verstoßen wurde. Die Folge hiervon ist, dass dann ein unbefristeter Arbeitsvertrag geschlossen wurde.

Dies ergibt sich aus dem § 16 TbBfG:

㤠16 Folgen unwirksamer Befristung

1Ist die Befristung rechtsunwirksam, so gilt der befristete Arbeitsvertrag als auf unbestimmte Zeit geschlossen; er kann vom Arbeitgeber frühestens zum vereinbarten Ende ordentlich gekündigt werden, sofern nicht nach § 15 Abs. 3 die ordentliche Kündigung zu einem früheren Zeitpunkt möglich ist. 2Ist die Befristung nur wegen des Mangels der Schriftform unwirksam, kann der Arbeitsvertrag auch vor dem vereinbarten Ende ordentlich gekündigt werden.”

Hieraus folgt logischerweise,…  (weiterlesen …)

Roland Hoheisel-Gruler | 2 Comments | Tags: Arbeitsrecht

7 Mai 2008 - 23:52Die Motivation des ersten Arbeitstags

Neue Mitarbeiter sind die motiviertesten Mitarbeiter, die in einem Unternehmen arbeiten. Warum sinkt bei diesen hochmotivierten Menschen, die mit der Ambition an ihren Arbeitsplatz gehen Großes zu leisten, die Motivation relativ schnell? Und vor allem wer und was ist daran schuld?

Gut gelaunt und voller Enthusiasmus kommt der neue Mitarbeiter in der Abteilung an. Eine Abteilung in der nur der Abteilungsleiter weiß, dass heute der Neue kommt. Der Abteilungsleiter hat allerdings morgens einen Termin an der Zweigstelle und ist sowieso enorm beschäftigt. Meetings, Meetings, Meetings. Der neue Mitarbeiter fragt sich durch und spürt die Verwunderung über seine Anwesenheit. Schließlich schafft er es bis zu seinem Schreibtisch.   (weiterlesen …)

Christian Reiss | No Comments | Tags: Allgemein

2 Mai 2008 - 18:28eLearning Einführung im Unternehmen leicht gemacht

Aller Anfang ist schwer – niemand weiß das so gut wie ein Personaler, der vor der Aufgabe steht, organisationale Veränderungen herbeizuführen, die eingefahrene Denk- und Handlungsmuster der Organisation durchbrechen sollen. Nicht umsonst blüht der Tool-Markt für HR- und Personalverantwortliche mit dem Versprechen, diese Arbeit zu erleichtern. Auch für die Einführung von eLearning gibt es derartige Tool-Angebote.

(weiterlesen …)

Onno Reiners | No Comments | Tags: E-Learning

2 Mai 2008 - 10:36Die 10 wichtigsten Weiterbildungsblogs

Das Magazin wirtschaft + weiterbildung (wuw) aus dem Haufe Verlag hat in seinem aktuellen Heft (05/08) eine Liste der zehn wichtigsten Weiterbildungsblogs veröffentlicht. Der Personaler Blog ist dabei auf den fünften Platz gekommen. Laut wuw ist die Stärke dieses Blogs, dass wir für unterschiedliche Themengebiete jeweils Fachautoren haben. Da Onno Reiners in diesem Blog als Experte für E-Learning schreibt und seine Beiträge ein unheimlich hohes fachliches Niveau haben, bin ich mir sicher, dass ein Großteil der Ehre, die dem Blog nun zuteil wurde, auf seinen Beiträgen beruht.

Eine der Schwächen dieses Blogs sollen die Anzahl der Beiträge sein, die nicht geschrieben werden. Gerade vor dem Hintergrund, dass aktuell in den letzten Wochen niemand etwas geschrieben hat, nehme ich dieses Feedback an und versuche daran zu arbeiten. Gerne gebe ich aber auch ein Feedback zurück: Schön wäre es gewesen nicht erst aus der Verlinkung eines anderen Blogs von der Aufnahme in die Liste zu erfahren und die URL dieses Blogs ist im Artikel falsch geschrieben.

Hier nun die zehn wichtigsten Weiterbildungsblogs:

  1. weiterbildungsblog.de
  2. Simons Systemische Kehrwoche
  3. MWonlineblog
  4. E-Learning-blog
  5. Personaler Blog
  6. robertfreund
  7. Creaffective
  8. E-Denkarium
  9. The Future of Learning
  10. Informelles Lernen

Christian Reiss | No Comments | Tags: Allgemein, E-Learning