Personaler Blog

In diesem Blog schreiben HR-Experten über ihr jeweiliges Fachgebiet. Lesen Sie welche Meinung andere Personaler zu verschiedenen Personal- themen haben.

Kalender

Februar 2019
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

17 Januar 2008 - 22:39Ehemalige Mitarbeiter einstellen?

Eine Trennung schmerzt. Wenn ein Mitarbeiter kündigt schmerzt es ein Unternehmen mal mehr, mal weniger. In jedem Fall kostet ein scheidender Mitarbeiter Geld und Nerven. Je nachdem welche Personalauswahlprozesse für die Stelle vorgesehen sind und welche zusätzlichen Qualifikationen dem neuen Mitarbeiter beigebracht werden müssen, kann die Kündigung eines Mitarbeiters richtig in Geld gehen. Sehr ärgerlich das Ganze, wo doch der ehemalige Mitarbeiter so gut paßte.

Würden Sie ehemalige Mitarbeiter noch einmal einstellen? Hat ehemalige Mitarbeiter mit seiner letzten Kündigung nicht genügend Ärger und Kosten verursacht? Die aktuelle Studie von Robert Half sagt, dass die Mehrheit von Ihnen dem ehemaligen Mitarbeiter noch eine zweite Chance geben würde. 81 Prozent der befragten Unternehmen würden ihn wieder einstellen, 60 Prozent davon nach einer gründlichen Prüfung.

Das einzig Logische ist, den ehemaligen Mitarbeiter wieder einzustellen. Natürlich vorausgesetzt er war vor seiner Kündigung ein wertvoller Mitarbeiter und es gab kein böses Blut beim verlassen des Unternehmens.

Denken Sie an die Personalauswahl. Im Grunde brauchen Sie die nur, weil Sie nicht wissen, welche Eigenschaften und Fähigkeiten ein Bewerber hat. Und jetzt kommt ein Bewerber daher, der ehemalige Mitarbeiter, dessen Eigenschaften und Fähigkeiten Sie kennen und der jetzt noch mehr Erfahrung hat als vorher. Die Bewerbung ehemaliger Mitarbeiter bedeutet, dass sie die Kosten für die Personalauswahl auf ein Minimum reduzieren können. Setzen Sie sich mit mehreren ehemaligen Kollegen des Mitarbeiters hin und tragen Sie zusammen, was Sie über ihn wissen. Entscheiden Sie daraufhin, ob Sie ihn einstellen wollen.

Sparen Sie bei der Einarbeitung. Neue Mitarbeiter kennen sich nicht im Unternehmen aus. Es dauert ca. 3 Monate, bis sich ein neuer Mitarbeiter einigermaßen eingelebt und eingelernt hat. Ehemalige Mitarbeiter kennen das Unternehmen schon, haben Kontakte im Unternehmen und kommen deshalb viel besser und viel schneller zurecht, als jeder andere neue Mitarbeiter. Sie sparen auch hier wieder.

Für immer und ewig. Jetzt war der ehemalige Mitarbeiter in der Fremde, hat auch Erfahrung in anderen Firmen gesammelt und kommt nun zurück. Was sagt Ihnen das? Genau, der ehemalige Mitarbeiter fühlt sich bei Ihnen besser aufgehoben, als bei den anderen Unternehmen. Ihr Unternehmen kennt er und dennoch möchte er wieder dort arbeiten. Wahrscheinlich möchte der ehemalige Mitarbeiter längerfristig bei Ihnen bleiben. Dadurch sparen Sie wieder Kosten. Die Kosten, die eine höhere Fluktuationsrate mit sich bringt.

Fazit: Ehemalige Mitarbeiter einstellen? Ja bitte!

Christian Reiss | 1 Comment | Tags: Allgemein, Personalauswahl

Comments:

  1. [...] gekündigt haben. Die Vorteile ehemalige Mitarbeiter wieder einzustellen,  wurde hier “Ehemalige Mitarbeiter einstellen? “ schon beschrieben. Mitarbeiter zurückzugewinnen, die gerade gekündigt haben, ist aber [...]

Add a Comment