Personaler Blog

In diesem Blog schreiben HR-Experten über ihr jeweiliges Fachgebiet. Lesen Sie welche Meinung andere Personaler zu verschiedenen Personal- themen haben.

Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

26 November 2009 - 10:46Kein Ende des Lebenslaufs in Sicht

Gestern lass ich eine Pressemeldung der Yasni GmbH. Unter dem Titel Yasni prognostiziert das Ende des Lebenslaufs! stellt Steffen Rühl, der Geschäftsführer von Yasni, die Zukunftsthese auf,  “…dass in Zukunft statt des Lebenslaufs auf ein gut gepflegtes Bewerber-Profil [...] verwiesen wird.” Beim lesen dachte ich noch, was für ein Quatsch, und verbuchte die Lesezeit unter vergeudeter Lebenszeit. Denn was ist das gut gepflegte Bewerberprofil anderes als ein irgendwie gearteter Lebenslauf? Genau, es ist das Gleiche.

Doch ein Gutes hatte die Meldung, sie enthielt noch ein knackiges Zitat, dass ich euch nicht vorenthalten möchte: “Unsere Realität findet im Internet statt.”

Na wenn das so ist, geht die nächste Runde auf mich…

Christian Reiss | 9 Comments | Tags: Allgemein, Recruiting

Comments:

  1. [...] mit dieser doch sehr reißerischen Aussage stimme ich ganz sicher nicht mit ihm überein… auch Christian sieht den klassischen Lebenslauf nicht in [...]

  2. Du hast recht, der Lebenslauf ist nicht tot und wird auch nicht sterben. Es ist egal ob er in Word, in XING oder in LinkedIn erstellt wurde. Es bleibt ein Lebenslauf. Übrigens, ich trinke einen mit ;-)

  3. Ich hab da bei Marcus mal drauf geantwortet, damits nicht so linear wird … ;-)

    Übrigens: auch die Stellenanzeige lebt (dank Xing *rotfl*) und Mauern werden wieder gebaut! Rückschläge gibts immer. Cheers!

  4. Du irrst dich, aber ich gebe dennoch ein aus :)

  5. Hab mich im eRecruitment-Bereich seit 10 Jahren nicht geirrt … ;-)

    Frag mal alte Jobpilotler!

    Cheers aus London

  6. [...] klassische Lebenslauf, ob im Online-Profil hinterlegt oder als Dokument eingeschickt, hat also noch nicht ausgedient. Dennoch schadet es sicherlich nicht, auch darüber hinaus in der ein oder anderen Form online [...]

  7. Zu Yasni möchte ich mich mal nicht äußern. Aber ein Lebenslauf ist aus Bewerbersicht DAS Dokument, mit dem man sich für die jeweilige Stelle präsentiert – und muss für jede Position angepasst werden. Das ist bei XING, Linkedin & Co. logischerweise nicht machbar, außerdem möchte man ja nicht alles preisgeben…

  8. Ich denke, es gibt einige Branchen, in denen der Lebenslauf weniger interessant wird. Wenn man natürlich die klassische Ausbildung als Qualifizierung möchte, dann ist der Lebenslauf eine zentrale Sache. In Amerika ist es übrigens anders. Dort legt man mehr Wert auf die Leistung und hinterfragt nicht so sehr die Zertifikate und Zeugnisse, die ein Arbeitnehmer aufzuweisen hat. Allerdings trennt man sich auch schneller vom Arbeitgeber, wenn er nicht die passende Leistung bringt.

  9. Ich habe von einer Bekannten gehört, dass in den USA schon lange das Können vor die Qualifikationen gestellt wird. Macht aus meiner Sicht auch absolut Sinn, da es heutzutage viele neue IT-Berufe gibt, die noch keine richtige Ausbildung haben, sondern bei denen es auf Eigeninitiative und autodidaktisches Lernen ankommt. Wen interessiert da der Lebenslauf?

Add a Comment