Personaler Blog

In diesem Blog schreiben HR-Experten über ihr jeweiliges Fachgebiet. Lesen Sie welche Meinung andere Personaler zu verschiedenen Personal- themen haben.

Kalender

April 2019
M D M D F S S
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

1 Dezember 2009 - 13:13Suchmaschinenoptimierung führt zu Absurditäten in der HR-Internetlandschaft

Ich finde, Suchmaschinen sind eine wunderbare Sache. Man gibt einfach einen Begriff ein und meistens erscheinen Links zu hilfreichen Internetseiten. Als Internetseite in der Suchmaschine ganz oben als Ergebnis zu erscheinen, ist für viele Seitenbetreiber sehr wichtig, kann man doch nur verkaufen, wenn man Kunden hat. Diese Situation ließ ein neues Berufsbild entstehen, das des Suchmaschinenoptimierers. Der Suchmaschinenoptimierer optimiert eine Internetseite so, dass sie von Suchmaschinen als relevanter für ein oder mehrere Suchbegriffe eingestuft wird. Dabei unterscheidet man zwischen interner- und externer Suchmaschinenoptimierung. Während bei der internen Optimierung an der eigenen Internetseite optimiert wird, wird bei der externen Optimierung in den Weiten des Internets optimiert.

Das externe Optimieren führt nun zu einer, aus meiner Sicht, sehr skurrilen Entwicklung in der HR-Internetlandschaft. Die BWRmed!a ist ein Fachverlag des Verlags für die Deutsche Wirtschaft AG. Der Fachverlag macht u.a. Veröffentlichungen zu den Themen Arbeitsrecht, Personalmanagement, Lohn, Gehalt und Steuern. Natürlich hat die Internetpräsenz der BWRmed!a auch ein entsprechendes Newsangebot. Dort kann man sich über diese Themen informieren.

Seit kurzem twittere ich. Dort sah ich den Twitteraccount 4Personaler und folgte ihm. Zu diesem Account gibt es auch die passende Internetseite 4Personaler.de. Ich kannte die Seite nicht und war verwundert, da ich dachte alle HR-Seiten auf deutsch zu kennen. Wie falsch ich mit dieser Einschätzung liege merkte ich noch. Ich schaute in das Impressum und sah, dass diese Seite zum Verlag für die Deutsche Wirtschaft gehörte. Auf einer Unterseite  sah ich dann noch verlinkt das Praxisportal-Personaler.de. Dies war ein weiteres Personalportal der BWRmed!a. Der Verlag betreibt dann mit Lohnexperten24.de noch ein weiteres Portal.

Die Portale haben zum großen Teil die gleiche Redaktion und schreiben zu den Themen Personalmanagement, Arbeitsrecht, Lohn und Gehalt (Lohnsteuer24.de nur zu Lohnthemen). Auch wenn das Erstellen solcher Portale suchmaschinenfreundlich ist, weil man sich themenrelevant verlinken kann, ist es für mich als Leser doch höchst eigentümlich. Leserfreundlich kann es nicht sein, wenn verschiedene News auf gleichartigen Portalen verteilt werden. Als Leser hätte ich gerne alle News auf einem Portal. Ernst genommen fühle ich mich als Leser sowieso nicht mehr, da dort scheinbar für Google geschrieben wird und nicht für mich.

In diesem Sinne wäre es schön, wenn die Nutzerfreundlichkeit den Sieg über die Suchmaschinenfreundlichkeit einstreichen könnte.

Christian Reiss | No Comments | Tags: Allgemein

Add a Comment