Personaler Blog

In diesem Blog schreiben HR-Experten über ihr jeweiliges Fachgebiet. Lesen Sie welche Meinung andere Personaler zu verschiedenen Personal- themen haben.

Kalender

Dezember 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

29 Juni 2008 - 13:36Serious Games

Spielend lernen, bei diesem Audruck denkt man an Schulkinder, die Rechenaufgaben in einem Computerspiel lösen müssen, damit sie ein Level weiter kommen. Spielend lernen können aber auch Mitarbeiter von Unternehmen. Serious Games nennt man Spiele, die Wissen und Computerspiele kombinieren.

Der Marketingleiter der Dr. Thorsten Bosch AG, ein Unternehmen das solche Spiele entwickelt, nennt im Handesblatt den Grund, weswegen Spiele gute Wissensvermittler sind:

An den ersten Kuss kann sich jeder erinnern, an die erste Mathestunde dagegen nicht.

Wieso dies ein Grund für den Einsatz von Serious Games ist, ist unklar. Ich zum Beispiel kann mich nicht an mein erstes Computerspiel erinnern, warum sollte ich mich an mein erstes Serious Game erinnern?

Es gibt viele Menschen, die nichts mit Computerspielen anfangen können, sie nicht einmal ausprobieren möchten. Diese jetzt während ihrer Arbeitszeit mit Lerninhalten in Computerspielen zu konfrontieren scheint mir nicht zielführend. Wahrscheinlich würden sie einen ganz normales E-Learningmodul mit den gleichen Inhalten bevorzugen und die Lerninhalte auch besser behalten, weil dort keine “störenden” Spielsequenzen eingebaut sind.

Serious Games eignen sich wahrscheinlich nur für eine kleine Gruppe Arbeitnehmer. Auch wenn sie sich wie der erste Kuss anfühlen.

Christian Reiss | No Comments | Tags: Allgemein, E-Learning

Add a Comment