Personaler Blog

In diesem Blog schreiben HR-Experten über ihr jeweiliges Fachgebiet. Lesen Sie welche Meinung andere Personaler zu verschiedenen Personal- themen haben.

Kalender

Februar 2019
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

5 November 2007 - 18:57Technik allein reicht nicht – Teil II

Wie Sie die kommende Arbeitnehmer-Generation motivieren können

Eine optimale technische Ausstattung zu gewährleisten ist heute die geringste Herausforderung für Arbeitgeber und fast selbstverständlich. Die Grundversorgung mit Handy und Laptop um PDAs oder Geräte für den mobilen E-Mail Verkehr aufzustocken ist nur ein Ansatz, um junge, leistungsfähige Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen und zu halten. Zwar unterstützt IT Kommunikation, den persönlichen Kontakt zu und Austausch unter Mitarbeitern kann jedoch keine noch so moderne Technologie ersetzen.  

Ohne eine entsprechende Firmenkultur – flache Hierarchien und Vertrauen in die Fähigkeiten der Mitarbeiter – sind auch unternehmensinterne Blogs und Podcasts sinnentleert. Vielmehr geht es darum, die Technikaffinität der Millennials und ihr Potenzial im Bereich ‚Social Computing’ für Unternehmenskultur und Wertschöpfungskette nutzbar zu machen und entsprechende Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten. Schlagworte wie E-Learning, Interaktivität und kooperatives Lernen im Rahmen flexibler Arbeitsabläufe mit Leben zu füllen, ist in diesem Zusammenhang genauso bedeutend wie einen schnellen, unkomplizierten Zugang zu Informationen zu ermöglichen. Und auch dem Bedürfnis nach rascher Koordination in wenig hierarchisch aufgebauten Teams zu begegnen, erfordert mehr von Organisationen als das Übertrumpfen mit rein technischen Größen. Funktionierende Peer-to-Peer-Kommunikationsnetzwerke und Flexibilität in jeder Hinsicht sind für die Millennials entscheidende Motivationsfaktoren. Interessante Arbeitsaufgaben sind ihnen durchschnittlich wichtiger als monatlich hundert Euro mehr auf dem Konto, der Karrierewunsch steht für sie nicht im Vordergrund.  

Sicher ist: Auch in Zukunft wird die Anziehungskraft von Arbeitgebermarken sich aus einer Vielzahl von Faktoren wie Aufgaben, Entlohnung, Entwicklungsmöglichkeiten und Unternehmenskultur zusammensetzen. Dies gilt auch für die neue Generation von Arbeitnehmern. Gelingt es Unternehmen jedoch, ein positives Umfeld für das ureigene Kommunikationsverhalten der Millennials zu schaffen und neue Technologien tatsächlich nutzbar zu machen, bietet sich eine echte Chance, von ihrer Arbeitsweise zu profitieren und den Generationenwechsel mit Erfolg zu gestalten.  

Die Ergebnisse des Schülerbarometers 2007 finden Sie unter www.trendence.de

Oliver Viel | 1 Comment | Tags: Allgemein, Personalmarketing

Comments:

  1. What i don’t realize is actually how you are not really a lot more smartly-liked than you may be right now.
    You are so intelligent. You understand therefore considerably relating to this topic, made
    me individually consider it from so many various angles.

    Its like men and women are not interested until it is one thing to do with Lady gaga!
    Your own stuffs great. All the time handle it up!

Add a Comment