Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
24. September 2007

EU Kommision verlangt gleiches Gehalt für Zeitarbeiter nach nur 6 Wochen

Die EU möchte die Arbeitsbedingungen für Zeitarbeiter verändern. Künftig sollen, wenn es nach dem Willen der EU-Kommission geht, Zeitarbeiter das gleiche Gehalt wie festangestellte Mitarbeiter bei gleicher Arbeit bekommen, wenn sie 6 Wochen für ein Unternehmen gearbeitet haben. Diese Regelung soll trotz gültiger Tarifverträge zwischen Zeitarbeitsfirmen und Gewerkschaften gelten.

EU-Sozialkommissar Vladimir sagte gegenüber Welt online:

„Es ist sehr wichtig, dass Leiharbeitnehmer künftig gleiche Chancen und gleiche Rechte haben wie ihre fest angestellten Kollegen. Das ist ein Grundprinzip der EU“ Er forderte die Unternehmen auf, Zeitarbeitern bessere Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten. Auch der Gesundheitsschutz für Zeitarbeitnehmer müsse verbessert werden: „Bei Leiharbeitnehmern ist die Zahl der Arbeitsunfälle viel höher als bei ihren Kollegen mit einem regulären Arbeitsplatz. In Deutschland gibt es nach EU-Erhebungen pro 1000 regulär Beschäftigten 37 Arbeitsunfälle, bei Zeitarbeitern sind es 48.“

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
36 31 1 2 3 4 5 6
37 7 8 9 10 11 12 13
38 14 15 16 17 18 19 20
39 21 22 23 24 25 26 27
40 28 29 30 1 2 3 4

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.