Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

26. Juli 2007

Arbeitssicherheitspokal von Volkswagen

In Sachen Arbeitssicherheit ist das spanische Werk Pamplona der Beste der europäischen Standorte des Automobilherstellers Volkswagen. Markenvorstandsmitglied Reinhard Jung und Bernd Osterloh, Präsident des Europäischen Volkswagen-Konzernbetriebsrats, überreichten der dortigen Werkleitung am Dienstag den Arbeitssicherheitspokal 2006. Das Cost-Center Getriebe DQ 250 von Volkswagen Kassel wurde ebenfalls geehrt. Es erzielte als Organisationseinheit europäische Spitzenwerte.

Jung sagte bei der Pokalübergabe: „Der Arbeitsschutz genießt bei Volkswagen einen hohen Stellenwert. Nur in einem Umfeld, das wir als sicher wahrnehmen, können wir unsere Kreativität und unser Potenzial richtig entfalten.“

Osterloh fügte hinzu: “Für uns Arbeitnehmervertreter hat natürlich die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kolleginnen und Kollegen an allen Standorten der Marke und des Konzerns Priorität. Daher sind wir stolz darauf, dass sich die Unfallstatistiken der europäischen Werke wirklich sehen lassen können.“

Den Pokal für Pamplona nahm Werkleiter Emilio Saénz entgegen. Ausschlaggebend war das überragende Ergebnis im Arbeitsschutz-Audit. Das Werk Pamplona zeichnet sich dadurch aus, dass der Arbeitsschutz vorbildlich über alle hierarchischen Ebenen in die tägliche Arbeit integriert ist. Die Plätze zwei und drei belegten die Werke von Volkswagen Poznań und Volkswagen Autoeuropa, die dafür eine Urkunde erhielten.

Den Pokal für die beste Organisations-Einheit der Volkswagen AG erhielt das Cost-Center Getriebe DQ 250 des deutschen Standorts Kassel. Jung überreichte die Auszeichnung im Beisein von Dr. Hans-Helmut Becker, Leiter des Werkes Kassel, an den Leiter der dortigen Komponentenfertigung, Hans-Josef Watermeier. Das CC der Komponentenfertigung erzielte das beste Audit-Ergebnis aller am Wettbewerb teilnehmenden Organisations-Einheiten. Die Plätze zwei und drei erreichten das CC Presswerk der Fahrzeugfertigung Volkswagen Sachsen GmbH in Zwickau und das CC Türvormontage/Triebsatz des Werkes Volkswagen Poznań, die jeweils mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden.

Arbeitssicherheitspokal von Volkswagen

Die Arbeitssicherheitspokale von Volkswagen werden seit 1985 jährlich an das beste Werk sowie die beste Organisationseinheit der Volkswagen AG verliehen. Der Bewerberkreis war auf die inländischen Volkswagen Standorte begrenzt. Seit dem Jahr 2005 können sich alle europäischen Werke der Marke Volkswagen beteiligen. In einem Ranking werden die drei besten Werke und Organisationseinheiten ermittelt. Grundlage dafür ist die Höhe der Unfallkennzahlen. Die drei besten Werke und Organisationseinheiten unterziehen sich einem Audit, einem Qualitäts-Check der Arbeitssicherheit. Dabei fließen auch Faktoren wie Teamgeist, Arbeitsklima und Kommunikation sowie eine anschließende Beurteilung durch die Auditoren in die Gesamtwertung ein. Das Ergebnis der Audits entscheidet allein darüber, welches Werk und welche Organisationseinheit ausgezeichnet werden. Im letzen Jahr hatte das Werk in Salzgitter und die Business Unit Komponentenfertigung in Martin der Gesellschaft Volkswagen Slovakia gewonnen.

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

Juni
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 27 28 29 30 31 1 2
23 3 4 5 6 7 8 9
24 10 11 12 13 14 15 16
25 17 18 19 20 21 22 23
26 24 25 26 27 28 29 30

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.