Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

30. Januar 2008

Betriebliche Weiterbildung soll individueller werden

Die aktuelle Studie des St. Gallener Swiss Centre for Innovations in Learning (scil), die in Kooperation mit der LEARNTEC erstellt wurde, zeigt, dass die elektronische Weiterbildung in den meisten Betrieben angekommen ist. E-Learning Produkte sind in nahezu in allen befragten Unternehmen zu Hause. Web 2.0 Technologien zur Weiterbildung hingegen gehören noch lange nicht zum Standard in der Weiterbildungsstrategie von Unternehmen.

75 % der Befragten sagten, dass die Ausrichtung der Weiterbildung im Unternehmen an die Unternehmensstrategie angepaßt werden müsse. Dies sei für ein hochbedeutender Punkt. Dazu sollten die Weiterbildungsmaßnahmen stärker individuell angepaßt werden, bzw. anpaßbar sein. Dabei geht es um „zielgruppengerechter Didaktik“ und einem „Customizing“ der Inhalte. „Top-Aufgaben sind weiterhin, den Transfer von Bildung in die Praxis zu verbessern und Führungskräfte stärker einzubinden“, fasst Prof. Dr. Sabine Seufert, Geschäftsführerin des scil und Wissenschaftliche Leiterin der LEARNTEC, die wichtigsten Erkenntnisse zusammen. „Neue Trends seit unserer letzten großen Studie im Jahr 2005 sind der Wunsch nach individuellerer Qualifizierung und neue Ansätze im Bildungscontrolling.“ Hintergrund der Forderung nach Individualisierung ist die zunehmende Diversität der Mitarbeiterschaft in Bezug auf Qualifikation, Herkunft und Alter .

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 28 29 30 1 2 3 4
41 5 6 7 8 9 10 11
42 12 13 14 15 16 17 18
43 19 20 21 22 23 24 25
44 26 27 28 29 30 31 1

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.