Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

28. November 2007

Familienfreundliche Unternehmen gesucht

Das Bundesfamilienministerium hat den Unternehmenswettbewerb "Erfolgsfaktor Familie 2008" gestartet, der die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands auszeichnet. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundeskanzlerin Angela Merkel. Mitmachen können alle Firmen mit Sitz in Deutschland, die ihren Beschäftigten bereits Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie anbieten. Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 15. Dezember 2007.

"Mit dem Wettbewerb wollen wir Erfolgsgeschichten öffentlich machen, innovative Ideen in die Breite tragen und zeigen, dass Unternehmen auch mit relativ geringem Aufwand von Familienfreundlichkeit profitieren", sagte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen anlässlich des Wettbewerbsstarts. "Familienfreundlichkeit macht Unternehmen attraktiv - für Beschäftigte und für Kunden. Jedes Unternehmen, das am Wettbewerb teilnimmt - ob Handwerksbetrieb oder Großkonzern - kann sich als Vorreiter einer familienbewussten Personalpolitik positionieren."

Im Mai 2008 werden die Gewinner in den Kategorien "Kleinbetriebe", "Mittelgroße Betriebe" und "Großbetriebe" von Bundesfamilienministerin von der Leyen und Bundeskanzlerin Merkel ausgezeichnet. Darüber hinaus werden in jeder Größenkategorie Sonderpreise für Modelle betrieblicher bzw. betrieblich unterstützter Kinderbetreuung und für die Förderung des beruflichen Wiedereinstiegs vergeben. Das zukunftsweisendste Konzept wird kategorieübergreifend mit einem "Innovationspreis" ausgezeichnet.

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
36 31 1 2 3 4 5 6
37 7 8 9 10 11 12 13
38 14 15 16 17 18 19 20
39 21 22 23 24 25 26 27
40 28 29 30 1 2 3 4

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.