Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

24. August 2010

HumanConcepts zeigt Transition Manager

Die Globalisierung der Geschäfte und der damit verbundene schärfere Wettbewerb zwingen Unternehmen, regelmäßig ganze  Unternehmensbereiche und Geschäftsprozesse auf den Prüfstand zustellen. Mit den oftmals notwendigen Reorganisationen und Restrukturierungen gehen in den meisten Fällen auch sogenannte Personalanpassungen Hand in Hand, die als geschäftspolitische Notwendigkeit verkauft werden.  Auf der diesjährigen Zukunft Personal vom 12. bis 14. Oktober zeigt HumanConcepts auf seinem Stand in Halle 3.2 Stand E.11 mit dem Transition Manager ein Tool, das Unternehmen, die vor der Herausforderung stehen, mehrere Tausend Mitarbeiter freizusetzen, die Möglichkeit eröffnet, den Entscheidungsfindungsprozess zu beschleunigen und gleichzeitig effektiver und jederzeit überprüfbar zu gestalten – und das in Einklang mit arbeits- und sozialrechtlichen Vorschriften.  

Mittels frei wählbarer Differenzierungs- bzw. Selektierungsparameter für jeden einzelnen Arbeitnehmer kann das Management jetzt basierend auf den Beurteilungsfaktoren spezielle Rahmenbedingungen zur Evaluierung der entsprechenden Arbeitnehmer festlegen, um schnell, effektiv, zielgerichtet und sicher den geeigneten Kandidatenkreis, der für die Personalanpassung in Frage kommt, zu ermitteln. Auf diese Wiese wird auch vermieden, dass Mitarbeiter mit Schlüsselqualifikationen und besonderen Talenten aus Versehen mit freigesetzt werden.

Dabei übernimmt der Transition Manager, ganz gleich um welche Art von Personalveränderung es sich handelt, auf Knopfdruck die Auswahl der Angestellten, die den jeweils definierten Kriterien entsprechen und erstellt entsprechende Ranglisten inklusive der Kandidatendetails. Auf diese Weise bereitet das Tool den Entscheidungsfindungsprozess vor, hilft schnell fundierte Entscheidungen zu treffen und stellt sicher, dass die getroffenen Entscheidungen gerecht sind.

Der Transition Manager koordiniert alle zur Erstellung von Freisetzungsmaßnahmen erforderliche Daten und kalkuliert die Abfindungen basierend auf der festgelegten Kompensationsstruktur und dem Personalentlohnungsrahmen eines Unternehmens. Durch die Automatisierung des Off-Payroll-Prozesses und die Unterstützung aller Transaktionen ins ERP-/HRMS- und/oder Payroll-System des Unternehmens wird ein zeitgenauer und reibungsloser Ablauf gewährleistet. Das reduziert die administrativen Kosten durch die Beschleunigung des Abrechungsprozesses um Wochen oder gar Monate um über 50%. Eine Verkürzung des Freisetzungsprozesses um beispielsweise drei Wochen bedeutet eine Kostenersparnis von ca 2.100€ (700€/Woche) für jeden freigesetzten Mitarbeiter.

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 27 28 29 30 31 1 2
32 3 4 5 6 7 8 9
33 10 11 12 13 14 15 16
34 17 18 19 20 21 22 23
35 24 25 26 27 28 29 30
36 31 1 2 3 4 5 6

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.