Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

20. Februar 2013

Niveau der Ausbildungsvergütungen in 2012 kräftig gestiegen

In Westdeutschland verdienten Auszubildende im vergangenen Jahr durchschnittlich 737€ brutto im Monat. Im Vergleich zu 2011 erhöhten sich die tariflichen Ausbildungsvergütungen um 4,1%. Der Zuwachs fiel damit deutlich stärker aus als 2011 mit 2,9%. Die tariflichen Ausbildungsvergütungen in Ostdeutschland stiegen in 2012 um 5,0% auf durchschnittlich 674€ im Monat. Das Vorjahreswachstum betrug 4,9%. Der Unterschied zwischen Ost und West hat sich in 2012 insgesamt nicht verändert. Im Osten werden 91% der westlichen Vergütungshöhe erreicht. Auf das ganze Bundesgebiet bezogen beträgt die Ausbildungsvergütung im Schnitt 730€ pro Monat und liegt somit 4,3% über dem Vorjahreswert. Diese Ergebnisse ermittelte das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) durch die Auswertung der tariflichen Ausbildungsvergütungen für das Jahr 2012.

Dazu wurden die durchschnittlichen Vergütungen für 184 Berufe in West- und 149 Berufe in Ostdeutschland ermittelt. 88% der Auszubildenden können diesen Berufen zugeordnet werden.

Jedoch können zwischen den Ausbildungsberufen gravierende Unterschiede in der Vergütungshöhe beobachtet werden. Besonders hoch war die Vergütung beispielsweise in den Berufen Mechatroniker/-in (West: 909€, Ost: 885€), Medientechnologe/-in Druck (West & Ost: 905€) und Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (West & Ost: 896€). Auch in den Berufen des Bauhauptgewerbes (z.B. Maurer/-in) wurden zumindest in Westdeutschland sehr hohe Ausbildungsvergütungen tariflich vereinbart: Dort betrugen sie im Schnitt 968€ im Monat, während in Ostdeutschland nur 772€ vergütet werden.

Eher niedrig waren die tariflichen Vergütungsdurchschnitte beispielsweise in den Berufen Maler/-in und Lackierer/-in (West & Ost: 528€), Bäcker/-in (West & Ost: 500€), Florist/-in (West: 460€, Ost: 312€) und Friseur/-in (West: 454€, Ost: 269€).

Deutliche Unterschiede ließen sich auch zwischen den unterschiedlichen Ausbildungsbereichen erkennen: Überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütungen wurden in 2012 in Industrie und Handel (West: 813€, Ost: 730€) und im Öffentlichen Dienst (West & Ost: 792€) gezahlt. Unter dem Durchschnitt lagen dagegen die Vergütungen im Handwerk (West: 606€, Ost: 504€).

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

Personaler Blog
Lesen Sie den Personaler Blog. Alles interessante rund um das Personalwesen -> [Hier]


HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
36 1 2 3 4 5 6 7
37 8 9 10 11 12 13 14
38 15 16 17 18 19 20 21
39 22 23 24 25 26 27 28
40 29 30 1 2 3 4 5

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.