Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

26. Mai 2011

Modernisierung der Ausbildungsberufe

Anlässlich des „Tags des Ausbildungsplatzes“ am 18.05.2011 verkündetet das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), dass im Rahmen einer Neustrukturierung des Bestands an Ausbildungsberufen ganze 15 Berufe von Grund auf umgestaltet und ein Beruf neu geschaffen wurde. Die neuen Regelungen gelten ab Beginn des neuen Lehrjahres am 01.08.2011.
Die Modernisierung der Ausbildungsberufen als Beitrag zur modernen Ausbildungslandschaft Deutschland liegt dem BIBB am Herzen.  Dazu merkte BIBB-Präsident Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser an: „Ein erfolgreicher Weg von der Schule in die Ausbildung ist für die Jugendlichen wie auch für Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen wichtig. Es gilt deshalb, mit vereinten Kräften dafür Sorge zu tragen, möglichst alle Jugendlichen mitzunehmen, indem man an ihre Stärken anknüpft. Alle Potenziale nutzen, muss die Devise sein! Den Jugendlichen rate ich, sich gründlich über die vielfältigen Möglichkeiten, die unser Ausbildungssystem bietet, zu informieren.“

Durch ein zunehmendes Angebot an Ausbildungsplätzen und die wachsende Konjunktur verbessern sich die Ausbildungschancen der Jugendlichen stetig trotz doppelter Abiturjahrgänge und Wegfall der Wehrpflicht. Laut BIBB werden im Jahr 2011 insgesamt 620.000 Ausbildungsplätze angeboten - das sind 40.000 mehr als im Vorjahr.

In den Statistiken der Bundesagentur für Arbeit schlägt sich dieser positive Trend bereits jetzt nieder. Auf 100 registrierte Bewerber kamen in diesem April 95 gemeldete Ausbildungsplätze. Im April vergangenen Jahres waren das noch 10% weniger. In Ostdeutschland sind es angesichts sinkender Bewerberzahlen sogar mehr angebotene Ausbildungsstellen als Bewerber. Diese Entwicklung lässt den Rückschluss zu, dass in dieser Lehrsaison insgesamt mehr Ausbildungssuchende eine Stelle finden werden und die Zahl derer, die nach Beginn des Lehrjahres noch auf der Suche sein werden, sinkt.

Für einen schnelleren und besseren Übergang von der Schule in die Ausbildung müssen aber noch weitere Reformanstrengungen unternommen werden, so das BIBB. Dadurch soll der Anteil junger Menschen mit Berufsabschluss weiter gesteigert und dem Fachkräftemangel adäquat begegnet werden.

Zu den neuen bzw. modernisierten Ausbildungsberufen gehören:

  •  Augenoptiker/in
  •  Bootsbauer/in
  •  Buchbinder/in
  •  Buchhändler/in
  •  Fachkraft für Lederverarbeitung (vorher: Schuh- und Lederwarenstepper/in)
  •  Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice
  •  Mediengestalter/in Flexografie (vorher: Flexograf/in)
  •  Medientechnologe/in Druck (vorher: Drucker/in)
  •  Medientechnologe/in Druckverarbeitung (neu)
  •  Medientechnologe/in Siebdruck (vorher: Siebdrucker/in)
  •  Packmitteltechnologe/in (vorher: Verpackungsmittelmechaniker/in)
  •  Schifffahrtskaufmann/frau
  •  Technische(r) Produktdesigner/in (vorher: Technische(r) Zeichner/in)
  •  Technische(r) Systemplaner/in (vorher: Technische(r) Zeichner/in)
  •  Textilgestalter/in im Handwerk (vorher: Stricker/in, Sticker/in, Weber/in)
  •  Tourismuskaufmann/-frau (vorher: Reiseverkehrskaufmann/-frau)
 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 30 31 1 2 3 4 5
6 6 7 8 9 10 11 12
7 13 14 15 16 17 18 19
8 20 21 22 23 24 25 26
9 27 28 1 2 3 4 5

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.