Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

23. August 2012

Neuer Ideenwettbewerb zum Thema Berufsorientierung

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) rief nun im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) einen neuen Ideenwettbewerb zum Berufsorientierungsprogramm (BOP) ins Leben. Ziel der Initiative ist es, „Gute-Praxis-Beispiele“ zu diesem Thema zu identifizieren. Dazu sind die Teilnehmer - die Zielgruppe sind sowohl Berufsbildungsstätten, die bereits Projekte im Rahmen des BOP durchführen, als auch einzelne Schülerinnnen und Schüler - aufgerufen, kreative Ideen und Konzepte in Form von unterhaltsamen Filmen, Fotos oder Kurztexten einzureichen. Die besten Ideen werden mit attraktiven Geldpreisen sowie mit Jugendreisen nach Berlin prämiert. Interessierte haben noch bis zum 17.09.2012 Zeit, sich für den Wettbewerb zu registrieren.

Mehr als 400 Berufsbildungsstätten haben somit die Möglichkeit, ihre bisherigen Erfolge und innovativen Ansätze publik zu machen. So sucht das BIBB beispielsweise Erfahrungsberichte, von denen andere lernen können, wie Jugendliche besonders gut adressiert werden konnten oder was bei ihnen besonders gut ankam. Die „Gute-Praxis-Hinweise“ können von teilnehmenden Einrichtungen auf www.bop-meine-idee.de hochgeladen werden. Es winken Geldpreise im Gesamtwert von 12.000€.

Doch auch die Schülerinnen und Schüler, die am BOP teilnehmen oder teilgenommen haben, können sich am Wettbewerb beteiligen. Für sie ist es ausreichend, ein Foto von sich und/oder ihrem Werkstück, welches sie im Rahmen des Programms angefertigt haben, direkt an das BIBB senden. Per Post an:

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Frau Dorothea Werner-Busse
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

Stichwort „Ideenwettbewerb“

Oder per Email an wettbewerb(at)berufsorientierungsprogramm.de
Unter den Einsendungen der Schüler werden insgesamt fünf Reisen nach Berlin verlost.

Alle Gewinner werden zudem auf die BOP-Jahrestagung am 26./27.11.2012 nach Berlin eingeladen und durch den Parlamentarischen Staatssekretär im BMBF, Dr. Helge Braun, geehrt.

Das Berufsorientierungsprogramm BOP ist Teil der BMBF-Initiative „Abschluss und Anschluss - Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss“. Ziel der Initiative ist es, Jugendliche bereits in der Schule derart effizient zu fördern, dass ihnen Berufsorientierung und Berufswahl erleichtert werden und somit „Warteschleifen“ im Übergang zwischen Schule und Berufsausbildung vermieden werden können. Die BMBF-Initiative wiederum ist wesentlicher Baustein des Ausbildungspaktes 2010 - 2014.

Seit dem Start des Programms im Jahr 2008 hat das BIBB bereits Fördermittel von mehr als 170 Millionen Euro an die teilnehmenden Berufsbildungsstätten bewilligt. Davon konnten bislang über 370.000 Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Berufsorientierung profitieren.

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
36 31 1 2 3 4 5 6
37 7 8 9 10 11 12 13
38 14 15 16 17 18 19 20
39 21 22 23 24 25 26 27
40 28 29 30 1 2 3 4

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.