Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

6. November 2012

Positiver Trend in der IT-Branche hält an

Immer noch lässt sich ein Aufwärtstrend in der IT-Branche erkennen: Die aktuelle Vergütungsstudie von PersonalMarkt und der Computerwoche zeigt, dass die Gehälter von Führungskräften um 5,5% gestiegen sind, die von Fachkräften und Spezialisten um 2,2%. Für die Studie wurden über 15.000 Gehaltsdaten analysiert.

Im Schnitt liegen die Spitzengehälter von Führungskräften demnach bei 125.000€ pro Jahr  und werden von IT-Leitern verdient. Die Top-Verdienste von Spezialisten und Fachkräften liegen bei durchschnittlich 77.000€ pro Jahr und werden von Gesamt-IT-Projektleitern verdient.

SAP-Berater in kleineren und mittleren Betrieben konnten die stärksten Gehaltzuwächse verzeichnen. Tim Böger, Geschäftsführer von PersonalMarkt, erklärt: „SAP-Entwickler in Führungspositionen verzeichnen einen auffälligen Anstieg von über 10% beim Grundgehalt.“ Aber auch IT-Sicherheitsprofis und IT-Berater gehören zu den besonders gut bezahlten Fachkräften. Das Grundgehalt von Führungskräften stieg ebenfalls um etwa 10%. Einen Zuwachs von ca. 4% konnten Spezialisten, die sich mit der Planung von Methoden und Tools im IT-Umfeld auseinandersetzen, erzielen. Böger sagt: „Nach langer Zeit können sich auch IT-Trainer und Schulungsleiter über höhere Gehaltszuwächse freuen, die dieses Jahr bei 3-5% liegen.“

Für etwa 40% der IT-Fachkräfte gilt eine Prämienregelung, bei der sich der variable Teil auf jährlich 4.000€ beläuft. Jeder achte fährt einen Firmenwagen, im Schnitt im Wert von 36.500€ (Neuwert).

 

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
36 31 1 2 3 4 5 6
37 7 8 9 10 11 12 13
38 14 15 16 17 18 19 20
39 21 22 23 24 25 26 27
40 28 29 30 1 2 3 4

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.