Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

18. Juli 2007

Corporate Educational Responsibility: Bildungsfond gegen den Ingenieursmangel

Als erstes Industrieunternehmen engagiert sich das Familienunternehmen Festo in der Studienfinanzierung. Gemeinsam mit der CareerConcept AG aus München setzt das Esslinger Unternehmen den ersten firmeneigenen Bildungsfonds in Deutschland um. Festo investiert 5 Millionen Euro in die Förderung begabter Nachwuchs-Ingenieure.

Der „Festo Bildungsfonds“ finanziert Lebenshaltungskosten und Studiengebühren von Studierenden und Doktoranden aus Ingenieurwissenschaften und Technik mit bis zu 40.000 Euro und unterstützt so ein zielgerichtetes Studium und eine kurze Studiendauer. Die spätere Rückzahlung hängt rein vom Einkommen ab, ist auf einen Maximalbetrag begrenzt und flexibler als bei einem Studienkredit. Die Besonderheit des Festo Bildungsfonds ist neben der Bereitstellung finanzieller Mittel insbesondere die berufsorientierte Qualifikation Studierender und Doktoranden. Die Studierenden und Doktoranden profitieren hierbei von einem exklusiven Netzwerk technisch orientierter Unternehmen sowie engagierter Professoren.

Im direkten, persönlichen Kontakt mit Managern erhalten die Studierenden und Doktoranden einen direkten Einblick in die Realitäten der Praxis und durch Vorträge und Kolloquien der Netzwerk-Professoren interessante Einblicke in die wissenschaftliche Forschung. Parallel hierzu können sie an Seminarangeboten mit spezifischen, berufsvorbereitenden Inhalten teilnehmen. Auch die Vernetzung untereinander wird, ganz im Geiste einer gemeinschaftlichen Verantwortung, gefördert.

Die Rückzahlungen der Studierenden und Doktoranden werden im Sinne eines Kreislaufs für Auszahlungen an weitere Studierende und Doktoranden verwendet. Damit ist ein Generationenvertrag für die Bildung erstmalig ins Leben gerufen und der Festo Bildungsfonds die erste Initiative eines großen deutschen Unternehmens, die beruflich erforderlichen Qualifikationen Studierender und Doktoranden durch die Bereitstellung finanzieller Mittel zur Optimierung des Studiums gezielt fördert.

Alle beteiligten Unternehmen und Professoren setzen sich für das gemeinsame Ziel ein, bessere Rahmenbedingungen für ingenieurwissenschaftliche und technische Studiengänge zu schaffen und übernehmen damit eine gemeinsame gesellschaftliche Verantwortung zur Qualifizierung junger Menschen.

Das neue Modell soll weitere Wirtschaftsunternehmen motivieren, einen Beitrag zum Abbau des akademischen Fachkräftemangels und für die Zukunftssicherung des Standortes Deutschland zu leisten. „Festo versteht sein Engagement im Sinne seiner Corporate Educational Responsibility CER®, d.h. wir sind der Meinung, dass Bildung nicht nur Aufgabe des Staates ist. Die Gesellschafterfamilie möchte mit dem Festo Bildungsfonds eine Lösung aufzeigen, wie unternehmerisches Engagement auch im Bereich der Bildung einen wertvollen Beitrag für die Zukunftssicherung des Standortes Deutschland leisten kann“, erläutert Dr. Peter Speck, Verantwortlicher für den Festo Bildungsfonds, Geschäftsführer Festo Lernzentrum Saar GmbH, St. Ingbert-Rohrbach und ehemaliger Leiter Personal, Festo AG & Co. KG, der mit dieser innovativen Aufgabe von den Gesellschaftern betraut wurde. Damit liefert der Festo Bildungsfonds als Best-Practice-Beispiel die Antwort auf ein aktuelles Problem, auf das seit Jahren von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft hingewiesen wird.

Die konkrete Umsetzung des Festo Bildungsfonds erfolgt durch die CareerConcept AG, dem Marktführer im Bereich innovativer Studienfinanzierungslösungen. Interessierte Studierende und Doktoranden können sich ab sofort auf http://www.festo-bildungsfonds.de/ bewerben.

Festo liefert Lösungen für die Industrie- und Prozessautomation und ist Weltmarktführer in der technischen Aus- und Weiterbildung, beschäftigt über 12.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von 1,5 Mrd. Euro. Mit dem Festo Bildungsfonds beweist das unabhängige Familienunternehmen neben vielen anderen Projekten in den Bereichen Jugend und Technik sein ernstes Engagement für das Verantwortungsbewusstsein von Unternehmen für Bildung, der Corporate Educational Responsibility.

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

Personaler Blog
Lesen Sie den Personaler Blog. Alles interessante rund um das Personalwesen -> [Hier]

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 29 30 1 2 3 4 5
28 6 7 8 9 10 11 12
29 13 14 15 16 17 18 19
30 20 21 22 23 24 25 26
31 27 28 29 30 31 1 2

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.