Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

12. Juli 2011

Schlechte Prognose für die anonymisierte Bewerbung

Ein halbes Jahr ist es nun her, dass die Antidiskriminierungsstelle des Bundes die anonymisierte Bewerbung in Deutschland testweise initiierte. Im Rahmen dieses Pilotprojekts wurden bei mehreren Arbeitgebern Daten, wie Name, Alter, Herkunft, Geschlecht, Familienstand und das Lichtbild, aus den Bewerbungen gestrichen, um Diskriminierung vorzubeugen. Die Bewerber allerdings, die von diesem Vorgehen eigentlich profitieren sollen, sehen darin größtenteils keine Vorteile. So gaben bei der Studie „Bewerbungspraxis 2011“ des Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) in Zusammenarbeit mit der Online-Jobbörse Monster nur 13% der befragten Bewerber an, dass sich die anonymisierte Bewerbung bei deutschen Arbeitgebern durchsetzen sollte. Und auch nur 11,7% von ihnen finden, dass sie bei einer anonymisierten Bewerbung bessere Chance auf den Job haben. Unter den Bewerbern mit Migrationshintergrund sind es 20%, die so denken. Immerhin 13,2% der weiblichen Befragten würden gerne auf das Lichtbild und 17% der älteren Bewerber (50+) auf die Angabe ihres Geburtsdatums verzichten.

Insgesamt hält sich also die Begeisterung für die anonymisierte Bewerbung in Grenzen. Prof. Dr. Tim Welzel vom Lehrstuhl für Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen der Universität Bamberg merkt dazu an: „Auch wenn das Ziel, Diskriminierung zu verhindern, natürlich gut ist, scheint die anonyme Bewerbung nicht der beste Weg dorthin zu sein, da die mögliche Diskriminierung dann eben beim Vorstellungsgespräch stattfindet.“

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 1 2 3 4 5 6 7
28 8 9 10 11 12 13 14
29 15 16 17 18 19 20 21
30 22 23 24 25 26 27 28
31 29 30 31 1 2 3 4

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.