Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

5. April 2012

Schwächen von Führungskräften

Hinweise, wie Führungskräfte ihr Handeln optimieren können, um das Engagement ihrer Mitarbeiter zu erhalten, konnte nun die Talent Management-Beratung DDI aus ihrer Studie „Lessons for Leaders from the People Who Matter“ ableiten. Für die Studie wurden weltweit 1.250 Angestellte ohne Führungsverantwortung zu ihren Erfahrungen mit Vorgesetzten befragt. Demzufolge war der beste Chef ihrer Berufslaufbahn verglichen mit dem derzeitigen Vorgesetzten im Schnitt um 23% besser darin, ihre Produktivität zu fördern, um 22% besser Feedback zu ihrer Leistung zu geben und um 21% besser bei der Konfliktlösung. Außerdem gaben die Studienteilnehmer an, dass ihre aktuelle Führungskraft um 20% schlechter darin sei, Lob auszusprechen und gemeinsam Probleme zu lösen ohne die Aufgabe stattdessen selbst auszuführen. 40% der Befragten haben mindestens schon einmal den Arbeitsplatz aufgrund des Führungsverhaltens ihres Chefs gekündigt.

DDI-Geschäftsführer Wolfgang Doerfler sagt: „Letztlich ist die Meinung der Mitarbeiter relevant. Der Unterschied zwischen dem aktuellen Manager und der besten Führungskraft auf dem Karriereweg ist sehr deutlich. Selbst etwas so fundamentalem wie Rückmeldungen geben hat einen enormen Einfluss auf die Motivation eines Mitarbeiters.“

Nur 21% der Befragten, die nach eigener Aussage keine ausreichende Rückmeldung ihres Chefs erhalten, fühlen sich motiviert. Dagegen sind 91% derjenigen motiviert, die immer ausreichend Feedback erhalten. Auch der Faktor Empathie, die Führungskräfte ihren Mitarbeiter gegenüber aufbringen, erzeugt einen ähnlichen Motivationseffekt.

Doerfler sagt: „Mitarbeiter wünschen sich ihre Vorgesetzte nicht als Freunde. Stattdessen wünschen sie sich jemanden, der sie vernünftig führt. Aber die Angestellten haben wenig Vertrauen in die Fähigkeiten ihres Chefs und fühlen sich von ihrem Verhalten häufig verletzt und demotiviert.“

Offenbar können Unternehmen durch die Entwicklung besserer Führungskräfte große Produktivitätsreserven ihrer Mitarbeiter erschließen. „In der aktuellen Wirtschaftslage wird die Führungskompetenz weit öfter getestet als üblich und die Qualität der Führung macht einen deutlich größeren Unterschied als in ruhigen Zeiten. Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre Führungskräfte über die fundamentalen Fähigkeiten verfügen, denen ihre Mitarbeiter einen hohen Wert zuordnen“, so Doerfler.

In folgender Reihenfolge nennen die Befragten die besten Verhaltensweisen ihrer besten Chefs:

Angemessene Wertschätzung aufgrund der Leistung sowie der erzielten Leistung
Unterstützung ohne selbst die Aufgaben zu übernehmen
Beteiligung der Mitarbeiter an Entscheidungen
Zuhören
Zeit nehmen, um die Gründe von Entscheidungen zu erläutern
Rücksicht auf das Selbstwertgefühl von Mitarbeitern

Ganz konkret nannten die Befragten u.a. folgende Kritikpunkte an ihren Führungskräften:

„Unsachlichkeit und Kritikunfähigkeit“
„Zu Lügen oder Sachen schön zu reden, Problemen auszuweichen und keine Verantwortung für Verhaltensweisen und Situationen zu übernehmen.“
„Einem ständig die Schuld in die Schuhe zu schieben, egal ob man wirklich schuldig war oder nicht, besonders dann, wenn der Vorgesetzte selber schuld war.“
„Hat immer Recht und weiß alles besser.“
„Er verhielt sich bei Streitigkeiten nicht neutral.“
„Allen vorschreiben, wie sie etwas zu tun haben, da Erwartung(en) nicht richtig/ausreichend formuliert, um jeden Einzelnen mit einer bestimmten Aufgabe los zu schicken und sich dann beschweren, dass nichts ein „Selbstgänger“ ist.“
„Unliebsame Mitarbeiter anbrüllen, bis sie weinen.“
„Er bevorzugt bestimmte Leute.“

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

Personaler Blog
Lesen Sie den Personaler Blog. Alles interessante rund um das Personalwesen -> [Hier]


HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
36 1 2 3 4 5 6 7
37 8 9 10 11 12 13 14
38 15 16 17 18 19 20 21
39 22 23 24 25 26 27 28
40 29 30 1 2 3 4 5

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.