Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

5. Januar 2009

Urlaubstage werden nicht in Anspruch genommen

Deutsche Angestellte gehen sparsam mit ihrem Urlaub um und schöpfen die ihnen zustehenden freien Tage nicht voll aus. Das zeigt die aktuelle Studie Workplace Survey des auf die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen spezialisierten Personaldienstleisters Robert Half. Für die Untersuchung wurden über 6.000 Personal- und Finanzmanager in 17 Ländern zur Inanspruchnahme ihres Urlaubs befragt. Knapp zwei Drittel der Studienteilnehmer gaben an, dass sie Urlaubstage in das nächste Jahr mitnehmen oder verfallen lassen.

Deutsche Arbeitnehmer tauschen seltener als ihre ausländischen Kollegen den Bürostuhl mit der Strandliege. Während im internationalen Durchschnitt nur gut die Hälfte aller Befragten angab, ihren Jahresurlaub nicht komplett zu nutzen, nehmen in Deutschland fast zwei Drittel der Personal- und Finanzmanager nicht alle Urlaubstage in Anspruch. Die Gründe für den Verzicht sind dabei weltweit identisch: In den meisten Fällen (51 Prozent inDeutschland) hält zuviel Arbeit das Personal davon ab, seinen Urlaub aufzubrauchen. Aber auch der Gedanke, zu lange am Arbeitsplatz zu fehlen, widerstrebt vielen (28 Prozent). 16 Prozent sahen außerdem das Gefühl, ihr Team würde sich zu stark auf ihre Anwesenheit verlassen, als Grund, dem Schreibtisch nicht allzu oft den Rücken zu kehren.

Die Seele baumeln lassen

Arbeitnehmer, die jedoch ihren kompletten Urlaub im selben Jahr aufbrauchen, tun dies in erster Linie aus Überzeugung. So gab fast die Hälfte der Befragten an, dass es ihnen wichtig sei, die ihnen zustehenden Tage auch wirklich zu nutzen. Unternehmensregeln, die vorschreiben, den Urlaub noch im selben Jahr zu nehmen, finden sich in der Liste der Begründungen erst hinter der Ansicht, dass Urlaub prinzipiell nicht geschoben werden sollte. Laut der Studie achten allerdings viele Unternehmen auch bewusst darauf, dass die freie Zeit in Anspruch genommen wird. So dürfen 31 Prozent der Personal- und Finanzmanager keinen Urlaubstag und weitere 16 Prozent höchstens fünf Tage in das nächste Jahr übertragen. „Regelmäßige längere Entspannungspausen sind für Motivation, Leistungsvermögen und Gesundheit unverzichtbar“, kommentiert Sven Hennige, Managing Director Central Europe bei Robert Half International, die Studienergebnisse. „Arbeitnehmer sollten ihren Urlaubsanspruch also voll ausschöpfen, denn eine ausgewogene Work-Life-Balance ist die beste Voraussetzung für beruflichen Erfolg.“

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 28 29 30 1 2 3 4
49 5 6 7 8 9 10 11
50 12 13 14 15 16 17 18
51 19 20 21 22 23 24 25
52 26 27 28 29 30 31 1

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.