Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

10. März 2008

Web2.0 in der Personalarbeit

Web2.0 in der Personalarbeit. Zu diesem Thema verfasste die Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP) eine Umfrage mit dem Ziel heraus zu bekommen, in wie weit das Web2.0 in die Personalarbeit schon integriert ist und für welche Aufgaben es geeignet sein könnte. Befragt wurden 55 Unternehmen.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Erstellung von eigenen Inhalten, also das Hauptmerkmal von Web 2.0, in der Personalarbeit kaum Anwendung findet. Je nach Personalaufgabe schwankt der Anteil der Web2.0-Anwendungen zwischen 5 % und 22 %. Am häufigsten wird es im Bereich Wissensmanagement genutzt (22%), in der betrieblichen Ausbildung nur von 5%.

92% der befragten Personalmanager sind der Meinung, dass das Thema Web 2.0 in der Personalarbeit in den nächsten drei Jahren an Bedeutung zunehmen wird. Das durch die Nutzung von Web2.0 dem Unternehmen ein Imageschaden entstehen könnte, befürchten nur 6% der Befragten.

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
36 31 1 2 3 4 5 6
37 7 8 9 10 11 12 13
38 14 15 16 17 18 19 20
39 21 22 23 24 25 26 27
40 28 29 30 1 2 3 4

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.