Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

News

19. Juni 2008

Wettbewerbsfähig durch modernes Gesundheitsmanagement

Seit kurzem steht den gut 3000 Frankfurter Angestellten des zentralen Asset Managers der Sparkassen-Finanzgruppe ein eigenes Deka Health Center (DHC) zur Verfügung. Das rund 900 qm große Gesundheitszentrum wurde nach den neuesten Erkenntnissen der Medizin- und Fitnessforschung eingerichtet. "Wer in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben will, braucht ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement", erklärt Franz S. Waas, Ph.D., Vorstandsvorsitzender der DekaBank. Unternehmen müssen sich darauf vorbereiten, dass die Bevölkerung schrumpft und die Belegschaften immer älter werden. "Nur wer sich für die Leistungsfähigkeit seiner Mitarbeiter frühzeitig einsetzt", so Waas weiter, "kann die Zukunft gewinnen. Wer attraktive Mitarbeiter haben und halten will, muss als Arbeitgeber selbst attraktiv sein. Der Wettbewerb um die besten Köpfe wird dort entschieden, wo es innovative Arbeitsplätze und ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld gibt."

Lebenszyklusorientierte Personalarbeit
Die DekaBank hat deshalb als erstes Unternehmen der Bankenbranche ein lebenszyklusorientiertes Personalkonzept entwickelt, für das sie im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Personalwirtschafts-Preis ausgezeichnet wurde. Damit wird die Personalarbeit an den jeweiligen altersbedingten Lebenslagen der Mitarbeiter ausgerichtet. Wer in jungen Jahren beispielsweise an die Gründung einer Familie denkt, hat andere Erwartungen an den Arbeitgeber als derjenige, der sich im fortgeschrittenen Alter um die Pflege seiner Angehörigen kümmern muss. "Die gesundheitliche Fitness spielt allerdings in jeder Lebensphase eine herausragende Rolle", sagt Oliver Büdel, Leiter Personal bei der DekaBank. "Und dazu gehören auch sinnvolle, gesundheitliche Vorsorgemaßnahmen, um langfristigen Erkrankungen wie Bandscheibenvorfällen, Herz- und Kreislaufproblemen sowie Krebserkrankungen rechtzeitig entgegen zu wirken." Deshalb bietet das DHC auch ein vielfältiges Medizin- und Fitnessprogramm an, wie etwa regelmäßige Check-ups des Bewegungsapparates und der Herz-Kreislauf-Funktion, persönlich ausgearbeitete Trainings- und Therapiepläne sowie individuelle Ernährungsberatung.

Modernste Therapieformen
Kooperationspartner beim DHC sind Medical Park und der Olympiastützpunkt Hessen (OSP). Medical Park ist eine auf Rehabilitation und Prävention ausgerichtete Klinikgruppe, die auf Orthopädie, Traumatologie, Sport-medizin, Neurologie, Innere Medizin, Kardiologie und Psychosomatik spezialisiert ist. "Ins DHC bringen wir unsere medizinische Kompetenz in Verbindung mit modernsten Therapieformen ein", sagt Geschäftsführer Robert Tauber. Medical Park City Med Frankfurt bietet zusätzlich auch ambulante Leistungen wie Massagen und Physiotherapie an. Diese richten sich nicht nur an DekaBank-Mitarbeiter, sondern können auch von der Allgemeinheit genutzt werden. Dass der OSP Partner des DHC ist, unterstreicht die besondere Qualität des Deka Health Center. Zukünftig können auch die Top-Athlethen der olympischen Spitzenverbände, die vom OSP betreut werden, diese Einrichtung nutzen.

 Home | Artikel | Termine | Mediadaten

HR-Studie Comic

HR-Studie ComicJeder Woche eine neue Studie, jede Woche ein neues Ergebnis, wie kann das sein? Ein Thema für den Personaler Comic! [Mehr]

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
36 31 1 2 3 4 5 6
37 7 8 9 10 11 12 13
38 14 15 16 17 18 19 20
39 21 22 23 24 25 26 27
40 28 29 30 1 2 3 4

Keine Termine gefunden

Registrieren und Diskutieren
Diskutieren Sie in unseren Forum über aktuelle Trends und Entwicklungen im Personalwesen. Was finden Sie erwähnenswert? Registrieren Sie sich und diskutieren mit.